AGB

adpic AGB (Kunde)


Für die Nutzung der von der adpic Bildagentur, Inhaber Internetdienstleistungen Robert Haid GmbH & Co. KG, Aloys-Schulte Str. 24 - D-53129 Bonn („adpic“) bereitgestellten Online-Plattform („adpic-Plattform“) durch Kunden gelten die nachfolgenden Bedingungen:


1. Definitionen

Die nachfolgenden Begriffe werden in den AGB wiederholt verwendet und wie folgt definiert:

  • "Medieninhalte" meint Lichtbilder, Grafiken und ähnliche Inhalte.
  • "Medienautor" meint den Inhaber der Rechte an Medieninhalten, die der entsprechende Inhaber unter Nutzung von adpic zur Lizenzierung anbietet.
  • "Kunde" meint unternehmerische natürlich und juristische Personen, die Lizenzen an Medieninhalten unter Nutzung von adpic erwerben bzw. erwerben möchten.
  • "Nutzer" meint Medienautoren und Kunden.
  • "Lizenz" meint die Einräumung von Nutzungsrechten wie gemäß Punkt Umfang des Lizenzangebots angeboten.

2. Leistungen von adpic, Verfügbarkeiten

2.1 adpic stellt ihren Nutzern die adpic-Plattform zur Verfügung. Diese ermöglicht es Medienautoren, ihre Medieninhalte den Kunden zur Lizenzierung anzubieten und Kunden, dieses Angebot anzunehmen. Der Lizenzvertrag kommt zwischen dem Kunden und dem Medienautor zustande. Adpic übernimmt hierbei die technische Abwicklung der Bereitstellung, Aufbereitung zur Suche und Auslieferung der Medieninhalte sowie Zahlungsabwicklung und Inkasso.

2.2 Der Zugang zur adpic-Plattform setzt technische Mittel, wie einen Online-Zugang, aktuelle Browsersoftware u.Ä. voraus. Deren Bereitstellung ist nicht Gegenstand des Vertrages mit adpic.

2.3 adpic kann ihre Leistungen zeitweilig beschränken. adpic wird in solchen Fällen den berechtigten Interessen der Nutzer, z. B. durch Vorabinformationen, nachkommen. adpic sichert keine bestimmte Erreichbarkeit der adpic-Plattform zu.


3. Umfang des Lizenzangebots

3.1 Der Medienautor unterbreitet dem Kunden das Angebot zur Einräumung eines nicht ausschließlichen, zeitlich und räumlich sowie in Auflagenhöhe und/oder Abrufumfang unbeschränkten, nur im Rahmen der nachstehenden Bestimmungen einmalig übertragbaren, nicht sub-lizenzierbaren Nutzungsrechtes, die Medieninhalte zum Zweck der Werbung, Produktinformation, Information, Illustration, Verkaufsförderung, Schulung, Wissensvermittlung, zu redaktionellen oder sonstigen geschäftlichen Zwecken in beliebigen Medien, gleich ob körperlich oder unkörperlich, zu nutzen. Insbesondere angeboten wird:
  • das Recht zur Vervielfältigung und zur Verbreitung im Druck (etwa Bücher, Prospekte, Zeitungen und Zeitschriften, Brief);
  • das Recht zur Vervielfältigung und zur Verbreitung auf Bild- und Datenträgern (etwa CD, DVD, Speichersticks);
  • das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung der Medieninhalte im Internet (etwa auf Internetseiten, in elektronischen Dokumenten sowie Präsentationen) bis zu einer Dimension von 1024*1024 Pixeln maximal;
  • das Recht zur Vorführung, Ausstellung und zur Sendung (auch als Kabelweitersendung oder Satellitensendung) sowie zum Streaming im Internet oder in sonstigen Netzen;
  • das Recht, die Medieninhalte mit weiteren Werken, auch Texten, anderen Bildern, Bewegtbildern und Musik zu kombinieren sowie die Medieninhalte durch Computerprogramme darstellen zu lassen;
  • das Recht zur Bearbeitung und Umgestaltung, insbesondere das Recht, die Medieninhalte oder Bearbeitungen der Medieninhalte unter Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechts selbst oder durch Dritte ganz oder ausschnittsweise umzugestalten und auf sonstige Art und Weise zu bearbeiten;
    Einige Rechte bietet der Medienautor nur im Rahmen einer erweiterten, gesondert zu vergütenden Lizenz an. Diese Rechte sind ausdrücklich nicht um Umfang der Standard-Lizenz enthalten:
  • das Recht, die Medieninhalte zum Zweck des Merchandising zu nutzen, das heißt zur oder im Rahmen der Herstellung und Verbreitung von Waren (etwa: Kalender, Poster, Postkarten, Mousepads, Haushaltsartikel);
  • das Recht, die Medieninhalte in verarbeiteter Form oder in Verbindung mit weiteren Inhalten, die inhaltlich auf die Medieninhalte Bezug nehmen, weiter zu lizensieren (etwa für Webseiten-Templates, Pressemitteilungen).
Ausdrücklich nicht angeboten und eingeräumt ist das Recht zur Nutzung des Medieninhaltes in der Form, dass der Kunde den Medieninhalt wie eine Bildagentur oder über eine Bildagentur anbietet.

3.2 adpic erstellt aus den Medieninhalten verkleinerte Vorschauen ("Previews"). Bereits vor und unabhängig von einem Vertragsschluss räumt der Medienautor dem Kunden das Recht ein, diese Previews zum Testen von Layouts zu nutzen.

3.3 Wenn und soweit der Kunde – etwa als Agentur, Werbebüro, Arbeitnehmer oder Zentralfunktion eines Konzernunternehmens – in eigenem Namen aber im Auftrag Dritter handelt, ist er berechtigt, die Lizenz einmalig an den betreffenden Dritten zu übertragen oder die Rechte für den Dritten auszuüben. Eine Weiterübertragung durch den Dritten ist ausgeschlossen.

3.4 Der Kunde wird gebeten, den Medienautor und adpic, soweit zumutbar möglich, am Medieninhalt zu nennen (etwa "adpic.de / Medienautor"). Der Medienautor und adpic verzichten jedoch auf das Recht zur Anerkennung der Urheberschaft am Medieninhalt sowie auf das Recht zum Zugang zum Medieninhalt.

3.5 Der Medienautor bietet die Lizenzierung zu den Konditionen der aktuellen Preistabelle an. adpic kann nach eigenem Ermessen im Rahmen der Üblichkeit zusätzliche Rabatte oder auch höhere Preise für erweiterte Lizenzen vereinbaren. Der Medienautor beauftragt adpic insoweit mit den Verhandlungen mit dem Kunden.

3.6 Der Medienautor kann das Nutzungsrecht aus wichtigem Grund widerrufen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Kunde in Zahlungsverzug gerät oder die ihm eingeräumten Nutzungsbefugnisse überschreitet. Bei Widerruf der Nutzungsbefugnisse durch den Medienautor wird der Kunde sämtliche Originale und Kopien der Medieninhalte löschen bzw. vernichten. Auf Verlangen des Medienautors oder von adpic wird er die Vollständigkeit der Vernichtung oder der Löschung schriftlich bestätigen.

3.7 Die vom Kunden lizenzierten Medieninhalte dürfen nur zu rechtmäßigen Zwecken, zu folgenden Zwecken jedoch nicht verwendet werden:
  • Nutzung für oder im Zusammenhang mit pornografischen Zwecken oder sonstigen Leistungen oder Produkten sexuellen Inhalts, etwa Sexlines und -Chats, Begleitservice, Pornographie, usw.);
  • Nutzung für Avatare, "falsche" oder erdachte Identitäten (etwa in Singlebörsen);
  • Nutzung zu oder im Zusammenhang mit Gewaltverherrlichung und Rassenhass oder im Widerspruch zu den Gesetzen zum Schutze der Jugend;
  • Registrierung oder Verwendung als Marke oder als geschäftliches Kennzeichen oder als Teil hiervon;
  • Verwendung zur Verfälschung (etwa: Montagen von Köpfen auf andere Körper) und/oder Herabwürdigung abgebildeter Personen oder des Medienautors.
In Zweifelsfällen ist die Einwilligung von adpic einzuholen.

3.8 adpic sichert nicht zu, dass einzelne (noch nicht vom Kunden lizenzieren) Medieninhalte dauerhaft verfügbar sind.


4. Zustandekommen des Lizenzvertrages mit Kunden

4.1 Durch Betätigen des Buttons „Bilder verbindlich bestellen“ erklärt der Kunde die Annahme des Lizenzangebots mit dem in Ziffer Leistungen von adpic, Verfügbarkeiten niedergelegten Inhalt und akzeptiert diese Vertragsbedingungen.

4.2 Der Vertrag kommt mit Zugang der Erklärung bei adpic zustande, insoweit agiert adpic als Empfangsvertreter. Im Nachgang teilt adpic dem Medienautor des Eingang der Annahmeerklärung des Kunden mit.


5. Anmeldung und Nutzung

5.1 Die Anmeldung auf der adpic-Plattform ist nur juristischen Personen und unbeschränkt geschäftsfähigen, insbesondere volljährigen, Personen erlaubt.

5.2 Die Anmeldung bei adpic ist kostenfrei.

5.3 Die von adpic bei dem Anmeldevorgang abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Die Anmeldung von juristischen Personen setzt voraus, dass diese von einer vertretungsberechtigten und namentlich genannten natürlichen Person vorgenommen wird. Ergeben sich nach der Anmeldung Änderungen der angegebenen Daten, so ist der Nutzer verpflichtet, adpic davon in Kenntnis zu setzen.

5.4 Der Nutzer ist für die Geheimhaltung seines Kennwortes verantwortlich. Er ist verpflichtet, adpic umgehend jede unerlaubte Nutzung seines Nutzerkontos mitzuteilen.

5.5 Der Nutzer ist verantwortlich für sämtliche Aktivitäten, die von seinem Nutzerkonto aus erfolgen und durchgeführt werden. Er wird Dritten die Nutzung des Nutzerkontos nicht gestatten. Der Nutzer ist adpic zum Ersatz des durch sein schuldhaftes Verhalten entstehenden Schadens aus der Nutzung des Nutzerkontos verpflichtet.

5.6 Der Zugang zu adpic ist nicht übertragbar.


6. Allgemeine Grundsätze für die Nutzung

6.1 Die Nutzer sind verpflichtet, bei der Nutzung der adpic-Plattform die geltenden Gesetze zu befolgen.

6.2 Die Nutzung der adpic-Plattform für andere Zwecke als in diesen Nutzungsbedingungen vorgesehen oder auf eine Weise, die den Ablauf der adpic-Plattform negativ beeinflussen kann, insbesondere ein automatisiertes Auslesen der adpic-Datenbank durch Programme oder Skripte, ist nicht gestattet.


7. Bereitstellung von Medieninhalten für Kunden

7.1 Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Angaben zu den angebotenen Rechten (Angabe zur Inhaberschaft, Einholung von Rechten Dritter) sowie die Medieninhalte selbst vom den jeweiligen Medienautoren stammen. Eine sachliche oder fachliche Richtigkeit der eingetragenen Daten wird nicht zugesagt.

7.2 Nach Abschluss des Vertrages mit dem Medienautor ermöglicht adpic dem Kunden einen zeitlich begrenzten Zugriff auf die von ihm bestellten Medieninhalte. Der Kunde erhält hierfür per E-Mail eine Zugriffsberechtigung.

7.3 Der im Leuchttisch genannte Preis der jeweils angebotenen Bilder versteht sich als Endpreis zuzüglich eventuell anfallender Umsatzsteuer und weiterer Sonderleistungen (z.B. Versand der Bilderdaten per Post).


8. Vergütung, Zahlungsbedingungen

8.1 adpic wurde vom Medienautor mit dem Inkasso im eigenen Namen und auf eigene Rechnung der adpic beauftragt, so dass der Kunde anfallende Lizenzgebühren allein an adpic zahlt.

8.2 Zahlungen der Kunden an adpic sind, sofern nicht anders auf der Rechnung angegeben oder sonst vereinbart, innerhalb von sieben (7) Tagen nach Zugang der Rechnung ohne Abzug zu leisten.


9. Haftung, Freistellung

9.1 Schadensersatzansprüche des Nutzers, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit adpic den Schaden leicht fahrlässig verursacht hat. Dies gilt auch für mittelbare und unmittelbare Folgeschäden sowie für entgangenen Gewinn.

9.2 Die gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. nach §§ 475 Abs. 1, 651, 437 Abs. 1 Nr. 2 BGB, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit, wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadenersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Nutzers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

9.3 Soweit die Haftung von adpic ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für Angestellte, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

9.4 Soweit adpic durch Dritte in Anspruch genommen wird, weil der Nutzer Bestimmungen dieser AGB oder sonst geltendes Recht nicht beachtet hat, insbesondere zur Verantwortlichkeit für Inhalte, stellt der Nutzer adpic insoweit frei.


10. Vertragsdauer

10.1 Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Er kann von beiden Seiten jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden.

10.2 Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für adpic insbesondere vor, wenn adpic aufgrund eines schuldhaften Verhaltens des Nutzers rechtlich in Anspruch genommen wird.

10.3 Die Kündigung kann per Email erfolgen, im Fall des Kunden an die von ihm angegebene Emailadresse.

10.4 Verträge zwischen Kunden und Medienautoren und damit auch eingeräumte Rechte an Medieninhalten bleiben durch eine Kündigung dieses Nutzungsvertrages unberührt.


11. Vertragsdauer

11.1 Die Nutzer werden davon unterrichtet, dass adpic ihre Daten in dem zur Vertragsdurchführung erforderlichen Umfang und auf der Grundlage der Datenschutzvorschriften erhebt und speichert. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einzelheiten zur Datenerhebung und -nutzung finden Sie in der adpic Datenschutzbelehrung


12. Schlussbestimmungen

12.1 Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein so bleibt die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen unberührt.

12.2 Adpic ist berechtigt, diesen Vertrag abzutreten. In diesem Fall steht dem Medienautor ein Recht zur Kündigung zu, das innerhalb von sechs (6) Wochen nach Zugang einer entsprechenden Mitteilung ausgeübt werden kann.

12.3 adpic behält sich vor, bei der Feststellung von Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen oder sonstige gesetzliche Vorschriften betroffene Medieninhalte unverzüglich zu löschen und in schweren Fällen den Zugang des Nutzers zur Website zu sperren.

12.4 Für die Rechtsbeziehung zwischen dem Nutzer und adpic gilt ausschließlich deutsches Recht.

12.5 Ist der Nutzer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat es in der Bundesrepublik keinen allgemeinen Gerichtsstand, wird als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung von adpic Bonn vereinbart.

12.6 adpic ist berechtigt, die AGB zu ändern. Änderungen der AGB werden dem Nutzer per E-Mail mitgeteilt. Hierzu ist statt der Beifügung des kompletten Textes ein Verweis auf die Adresse im Internet, unter der die neue Fassung abrufbar ist, hinreichend. Wenn der Nutzer nicht innerhalb von sechs (6) Wochen ab Zugang der Mitteilung widerspricht, gilt die Änderung als angenommen. Auf diese Frist wird adpic den Nutzer in der Änderungsmitteilung nochmals gesondert hinweisen.


Impressum   AGB   Datenschutz